Behandlungsmethoden

So individuell wie Ihr Tier und sein Problem, sind auch die Behandlungsmethoden.

Für jedes Tier und seinen Halter gilt es einen individuellen Therapieplan zu erstellen. Zur Therapie gehört oftmals eine Ernährungsumstellung, somit ist auch die Ernährungsberatung bei mir selbstverständlich. Ebenso eine Aufklärung bezüglich evtl. notwendiger Impfungen, Entwurmungen sowie der Zecken und Flohprophylaxe.

Zur Zeit biete ich unter anderem folgende Methoden an:

Phytotherapie

Für alles ist ein Kraut gewachsen. Die Pflanzenheilkunde gehört zu den ältesten medizinischen Therapien und ist auf allen Kontinenten und in allen Kulturen beheimatet. In der Phytotherapie macht man sich die vielen verschiedenen guten Eigenschaften unserer (Un)- Kräuter und Heilpflanzen zu nutzen. Ob getrocknet, frisch, als Tee, Wickel oder Presssaft ist abhängig von der Ursache. Pflanzen haben eine Vielzahl von Wirkstoffen u.a.

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • Bitterstoffe (regen die Verdauungssäfte an)
  • Gerbstoffe (Durchfälle, Hauterkrankungen)
  • Ätherische Öle (Vorsicht bei Katzen nicht anzuwenden ! )
  • Polysaccharide / Pflanzenschleimstoffe (bei Schleimhautentzündungen, Geschwüren in Magen und Darm)
  • Flavonoide (entzündungshemmend, herzbelebend, harntreibend je nach Pflanze)
  • Saponine (schleimlösend / auswurffördernd)
  • Glucosinolate und Senfölglykoside (hautreizend, gefäßerweiternd)
  • Lauchöle (regen Appetitt und Verdauung an, Wurmwiedrig)  um hier nur einge zu nennen.
Westliche Kräuter in der TCM

Warum westliche Kräuter mit der TCM verbinden?

Es gibt eine ganze Reihe von Gründen die westlichen Kräuter anzuwenden. Die wichtigsten sind die gute verfügbarkeit in einer kontrollierten (Bio) Qualität.Das Konzept der westlichen Kräuter in der TCM ermöglicht mir einen sinnlichen und lebendigen Umgang mit einheimischen Heilpflanzen.

Homöopathie

Begründer der Homöopathie ist Samuel Hahnemann *10.04.1755. Der Arzt übersetze seinerzeit ein Lehrwerk der Arzneikunde. Darin wurde behauptet, die Chinarinde wirke durch ihre Stärkung auf den Magen gegen die Malaria. Hahnemann zweifelte daran und beschloss die Wirkung der Chinarinde an sich selbst zu überprüfen. Er stellte fest, dass er Malaria ähnliche Symptome nach der Einnahme bekam, obwohl er eigentlich gesund war. Sein Zustand, des Krankheitsgefühl, hielt solange an, wie er das Mittel zu sich nahm. Das war die Geburtstunde von

Similia Similibus Curantur (Ähnliches mit Ähnlichem behandeln)

„Wähle, um sanft, schnell, gewiss und dauerhaft zu heilen, in jedem Krankheitsfalle eine Arznei, welche ein ähnliches Leiden erregen kann, als sie heilen soll.“

Magnetfeldtherapie

Schon alte Hochkulturen wie von den Ägyptern, Mayas, Griechen, Chinesen bis hin zu den Römern wußten und schätzten die heilenden Kräfte der Magnetsteine und Magnetischen Felder. Ihre Anwendung war ein wichtiger Bestandteil der Medizin.

Unsere Körperfunktionen und auch der Zellstoffwechsel werden positiv beeinflusst. Die Magnetfeldtherapie ist eine ideale Kombination mit anderen Methoden der Alternativ- und Schulmedizin. Sie ist erforscht und wissenschaftlich untersucht.

Einsatzgebiete:

  • Wirbelsäulenerkrankungen ( chronisch- entzündliche degenerative und alterungsbedingt, akute Verletzungen)
  • Durchblutungsstörungen
  • schlechte Wundheilung
  • Schmerzen
  • unterstützt die Heilung von Knochenverletzungen, Zerrungen, Prellungen
  • allgemeiner Schwächezustand ( durch Alter und Krankheit geschwächtes Organsystem)
  • Knie und Hüftgelengserkrankungen (akut entzündlich, Arthrose, Hüftgelenksdysplasie)
  • Hufrehe
Blutegeltherapie

Blutegel sind wunderbare kleine Helfer in meiner täglichen Praxis.

Mykotherapie

Sie fragen sich warum Sie bisher nur selten etwas darüber gehört haben? Vitalpilze haben keine Lobby. Kein Pharmaunternehmen kann die Pilze patentieren lassen da es sich um reine Natur handelt.

Selbst Ötzi trug schon Vitalpilze  (Birkenporling) bei sich.

Was können die Pilze nun?

  • Sie regulieren auf einzigartige Weise Ungleichgewichte im Organismus
  • wirken harmonisierend
  • antibiotisch (antibakteriell, antiviral, antimykotisch)
  • antiallergisch
  • Herz-Kreislauf (Blutdruck, Blutzucker,Blutviskosität)
  • Immunsystem (Krebs, Tumore, autoimmune Prozesse)
  • psychvegetatives Nervensystem

Derzeit gibt es 14 Vitalpilze die in als Pulver, Kapsel oder Extrakt auf dem Markt sind. Ich achte sehr genau auf die Herkunft und Analyse Werte der Pilze.

Live Wafe Pflaster

Unser eigener Kater Oskar leidet unter starker Silvester Angst. Mit dem Live Wafe Pflaster konnte er in diesem Jahr sehr entspannt den Abend verbringen.

Auch ein paar meiner Hunde Kunden bzw deren Besitzer waren sehr posiviv überzeugt von den Pflastern und deren Wirkung auf ihren Hund.

Die Pflaster gbt es für unterschiedliche Indikationen, sie werden auf Akupunkturpunkte geklebt. Für weitere Informationen zu diesem Thema stehe ich Ihnen gern zur verfügung.